Zum Hauptinhalt springen

Die Neuen

Ahoi, Grüß Gott, Servus und Gude Mitglieder des VSS,

wir sind die neuen BufDis des Vereins und wollten uns hier kurz vorstellen und unser Schaffen schildern. Wie ihr euch vielleicht schon aufgrund der Begrüßung denken könnt, kommen wir aus drei verschiedenen Bundesländern, die da wären Hessen, Baden-Württemberg und Bayern. Unsere Namen sind Annalena, Simon und Valentin.

Uns drei verbindet neben der Tatsache BufDis zu sein, dass wir alle drei Waldorfschüler sind und zwei von uns bereits ihr Sozialpraktikum beim Verein gemacht haben. Wir konnten bereits im Spätsommer/Herbst noch einiges an Erfahrung auf dem Wasser sammeln und hatten dann nach dem Zeltabbau einen relativ ruhigen Start in die Scheunenarbeit. Wir leben zusammen in einer WG in Radolfzell und merken immer mehr, wie gut wir es Zuhause hatten und wie anstrengend es ist, sich alleine nach dem Arbeiten noch um alles andere zu kümmern, aber Menschen sind ja bekanntlich Gewohnheitstiere und so meistern wir unseren Alltag bereits immer besser. In der Scheune war der Start zwar sehr angenehm, doch je näher wir dem Winter kommen und je kälter es wird, desto schwieriger gestaltet sich die Arbeit. Die Arbeit in der Scheune ist sehr vielfältig und fordert uns immer wieder heraus, unser Bestes zu geben und den Mut nicht zu verlieren, auch wenn die Arbeit manchmal nahezu unendlich und schwer erscheint. Umso besser ist das Gefühl, wenn man es wieder geschafft hat, eine Baustelle zu beenden und zufrieden auf seine Arbeit schauen kann. Wir merken immer mehr, wie wichtig die Scheunenarbeit ist, wie viel dort zu tun ist und dass man jede helfende Hand dort gebrauchen kann.

Wir freuen uns sehr auf alle weiteren Erfahrungen, die wir bei der Arbeit für den Verein sammeln können und werden unser Bestes geben, um allen Teilnehmern unvergessliche Erlebnisse auf dem Bodensee ermöglichen zu können.

(von Annalena Staubinger, Valentin Würfl und Simon Bolms)